Die Steinheilkunde www.stonedance.de

"Heilsteine" - Eine Definition

Wohl zu den interessantesten Gebieten bei der Beschäftigung mit Edelsteinen gehört das Gebiet der Steinheilkunde. Gönnen Sie sich ein wenig Zeit und folgen Sie den wesentlichen Aspekten dieser umfangreichen Thematik. Die Definition nach Michael Gienger:
"Heilsteine sind Steine - Gesteine, Mineralien oder Edelsteine - deren Wirkung auf den menschlichen Organismus, auf Seele, Verstand und Geist so weit erforscht und durch wiederholte Erfahrungen bestätigt ist, daß sie gezielt zu medizinischen oder therapeutischen Zwecken verwendet werden können."

Die Prinzipien der Steinheilkunde

Die Prinzipien der Steinheilkunde sind mannigfaltig in der einschlägigen Literatur beschrieben. Je nach Standpunkt, Weltanschauung oder Motivation des Autors / der Autorin oder des Verlages finden Sie eine breite Palette der Sichtweisen zu diesem Thema. Nachfolgend haben wir für Sie die wesentlichen Aussagen von Michael Gienger aus seinem Buch "Die Steinheilkunde" zusammengestellt, einem anerkannten und allgemein geschätzten Autor, dem auch ich großes Vertrauen entgegenbringe.

Wodurch wirken Heilsteine?

Wie jeder andere Gegenstand nehmen Steine ständig Energie auf (Licht und Wärme) und geben sie wieder ab. Die abgegebene Energie wird jedoch verändert und tritt als Wärme, Licht oder hochfrequente, positive Strahlung aus. Jedes Mineral ist dadurch von einem ihm eigenen elektromagnetischen Feld umgeben.

Auswahl der Heilsteine

Die Auswahl Ihres Steins ist eine sehr individueller Vorgang und erfordert alle Ihre Sinne. Die Entscheidung für den richtigen Stein liegt in Ihrer eigenen Verantwortung.

Auswahl mit den Augen: Der Seelenstein
Wählen Sie einen Stein spontan aus, der Ihnen auffällt. Sie haben ihn nun für Ihre Seele ausgewählt. Er kann eine positive Erinnerung in Ihnen angesprochen haben, er kann Vertrauen in Ihre Fähigkeiten geweckt haben, er mag eine unangenehme Erinnerung angesprochen haben oder er repräsentiert etwas für Sie vorteilhaftes.
Legen Sie diesen Stein an einen Ort, wo Sie ihn häufig sehen, oder meditieren Sie mit ihm.

Auswahl per Hand: Der Körperstein
Wenn Sie aus einem Sortiment von verschiedenen Steinen wählen können, dann schließen Sie jetzt Ihre Augen. Gehen Sie mit der linken Hand so lange über die Steine hinweg, bis Sie den Impuls zum Zugreifen verspüren - greifen Sie zu, denn Sie haben Ihren Körperstein gefunden.
Ihr Körper besitzt feine Empfindungsfähigkeiten und spürt die Wirkung des Steins zur Wiederherstellung Ihres inneren Gleichgewichts. Dieser Stein wird Ihrem Körper zur Gesundung dienen, hilft die Fähigkeiten Ihres Körpers zu verbessern und bringt Sie in besseren Kontakt zu Ihrem Körper.
Tragen Sie diesen Stein möglichst immer direkt auf der Haut.

Auswahl über das "Wort": Der Verstandesstein
Bei der Auswahl über das Wort wissen Sie bereits, welche Eigenschaft der Stein hat. Entweder sie kennen die Eigenschaften des Steins, oder haben von ihnen gehört oder gelesen. Dieser Stein dient der Steigerung Ihrer Bewußtheit und lenkt Ihre Aufmerksamkeit in die Gegenwart, er spiegelt Ihre Art zu denken und zu kommunizieren wieder und er hilft Ihnen, für ein aktuelles Problem eine kreative Lösung zu entwickeln. Sie fördern seine Wirkung am besten, indem Sie ihn bei sich tragen, betrachten und mit ihm meditieren.

Vom "Zufall" gewählt: Der Geistesstein
Weder Seele, Geist noch Körper werden bei der Auswahl dieses Steins mitspielen. Eine höhere Instanz wird Ihnen diesen Stein zuweisen - diese Instanz sind Sie selbst. Unsere Wahrnehmung und unser Wirkungskreis geht weit über den Rahmen unseres physischen Körpers hinaus, wir sind auch geistige Wesen und somit nicht an Raum und Zeit gebunden. Wir haben die Fähigkeiten zu beschließen was passiert und wir können das geschehene wahrnehmen. Wenn wir wahrnehmen, was wir erleben wollten, dann sind wir zufrieden. Wir können uns in neue Erfahrungen hineinstürzen oder das Gegebene ruhig auf uns wirken lassen. Wenn Sie die Botschaft des Geiststeins im Bewusstsein halten, werden Sie erfahren, wie Sie Ihr Leben tatsächlich selbst bestimmen. Der Stein verbessert Ihre Wahrnehmung und macht Ihnen Ihre geistigen Fähigkeiten bewusst.

Die Anwendung von Heilsteinen

Haben Sie Ihren Stein ausgewählt, werden folgende Anwendungsmöglichkeiten empfohlen.

Tragen: Der Heilstein wird direkt am Körper mit sich geführt. Es ist dabei unerheblich, welche Verarbeitungsform der Stein hat. Üblich sind Handschmeichler oder Trommelsteine (in einer Trommel polierte Rohsteine), Ketten oder Anhänger, Donuts aber auch Rohsteine. Wichtig ist jedoch immer der direkte Kontakt mit der Haut.

Auflegen: Der Heilstein wird an bestimmten Körperstellen direkt auf die Haut aufgelegt. Er sollte auf die schmerzende Stelle oder über dem schmerzenden Organ aufgelegt werden und dort verbleiben, bis sich das Wohlbefinden verbessert hat. Heilsteine werden vielfach auch auf die Chakren (neun energetische Zentren entlang der Körpermitte) aufgelegt.

Aufstellen: Größere Heilsteine können das energetische Feld eines Raumes verändern. Unser Empfinden und unsere Gesundheit, unser Denken und Handeln und unser Wohlbefinden werden so positiv beeinflusst. Suchen Sie den für Ihren Stein stimmigen Platz in Ihrer Wohnung aus.

Steinkreise: Möchten Sie mehrere gleichartige oder verschiedene Heilsteine auslegen, so wählen Sie eine kreisförmige Aufstellung. Nutzen Sie die im Kreis besondere Atmosphäre, liegend oder sitzend zur Heilung oder Meditation. Wählen Sie den Kreisdurchmesser so, daß Sie sich darin wohl fühlen.

Meditation: Heilsteine können auf vielfältige Weise unterstützend bei Meditationen wirken. Durch Auflegen, als Steinkreis auslegen, in der Hand halten oder betrachten - probieren Sie aus, wie es für Ihre Meditationsform stimmig ist.

© 2006 S. Schicht-Kammerer (nach Michael Gienger) STONEDANCE.DE

| Heilsteine | Steinheilkunde